Zweites Event der Reihe „Oberharzer Musiksommer Live“

Jazznachmittag im Kunsthandwerkerhof Zellerfeld

Live-Musik am Samstag, 21. August 2021, unter freiem Himmel

(derharz) Am Samstagnachmittag, 21. August 2021, gibt es im Kunsthandwerkerhof Zellerfeld wieder musikalische Klänge zu erleben. Ab 15:00 Uhr tritt die SwingINg TUC Combo der TU Clausthal mit Blues- und Swingtiteln sowie Pop- und Rockstücken im Jazzgewand auf. Im Anschluss begeistert die Kliet Zänkert Group mit Jazz-Rock, groovende Rhythmen und eigenen Kompositionen im Stil der 1970er Jahre. Gleichzeitig laden die Geschäfte des Kunsthandwerkerhofes zum Stöbern und Bummeln ein.

„Wir freuen uns sehr trotz Corona-Auflagen Jazzmusik in besonderer At- mosphäre anbieten zu können.“, sagt Silvia Hoheisel, Eventmanagerin der Tourist-Informationen Oberharz. Das Veranstaltungsformat des Musiksommers im Freien ist derzeit begehrt und hilft Künstlern der Region wieder ihre Passion auszuüben.

Unterstützt werden die Tourist-Informationen von zahlreichen lokalen und regionalen Unternehmen, die die Organisation unter Corona-Bedingungen erst möglich machen. „Wir möchten uns hierfür ganz herzlich bedanken. Ohne diese tolle Unterstützung wäre eine solche Konzertreihe aus und für den Oberharz mit den ganzen Auflagen nicht möglich gewesen.“, sagt Katharina Dundler, Teamleitung der Tourist-Informatonen Oberharz.

Besucher können sich vor Ort bei der Veranstaltung mit der Luca-App registrieren oder einen Zettel zur Kontaktnachverfolgung ausfüllen. Die Besucherzahl der Veranstaltung ist begrenzt. Gäste werden nach Ankunft am Kunsthandwerkerhof eingelassen. Voranmeldungen sind nicht nötig. Ein Negativtest wird empfohlen. Auf dem Gelände gilt Mund-Nasen-Schutzpflicht.

Bei schlechtem Wetter wird das Konzert verschoben. Aktuelle Informationen unter https://www.oberharz.de/sommer/veranstaltungen-im- harz/musiksommer

Quelle & Bild: Tourist-Informationen Oberharz, 16.08.2021

Teile diesen Beitrag:

– Weiterlesen –

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Heide Liebold und Rüdiger Dorff am bunten Bauwagen, der ein beliebter Treffpunkt im Wernigeröder Stadtfeld ist

Spende für das Wernigeröder Bauwagenprojekt

(derharz) Die Wernigeröder Hospitälerstiftung unterstützt entsprechend ihrer mittelalterlichen Tradition soziale Einrichtungen, notleidende Mitmenschen sowie eine Jugendarbeit, die jungen Menschen Lebenshilfe ist und ihnen das Bewusstsein