Waldgaststätte Rehberger Grabenhaus bei Sankt Andreasberg

Gutbürgerlich essen im Rehberger Grabenhaus, eine der Baudne im Harz

Im Rehberger Grabenhaus Geschichte, Natur und harztypische Gastlichkeit genießen

Die Waldgaststätte Rehberger Grabenhaus liegt mitten im Nationalpark Harz nahe des Ortes Sankt Andreasberg im Oberharz, und zwar direkt am Rehberger Graben, dem Namensgeber des historischen Ausflugsziels. Dies fernab von Hektik und Trubel der Großstadt. Urlauber und Wanderer können dort die einzigartige Natur genießen und nebenbei noch viel über die Geschichte des Harzer Bergbaus erfahren. Der Rehberger Graben ist Teil des UNESCO Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft. Der Weg zur Waldgaststätte folgt dem Verlauf des Grabens, der die Bergwerke in Sankt Andreasberg, wie etwa die Grube Samson, mit Wasser versorgte. Unten angekommen, wurden die Wasserräder der Bergwerke in Sankt Andreasberg angetrieben und die Bergleute mit Wasser versorgt.

Vom Materiallager zur Erlebnis-Waldgaststätte

Um den fortlaufenden Bergwerksbetrieb in Sankt Andreasberg sicherzustellen, war eine kontinuierliche Versorgung mit Wasser erforderlich. Daher mussten die Gräben regelmäßig gewartet werden. Um den störungsfreien Betrieb zu ermöglichen, entstand 1772 am Rehberger Graben ein Gebäude zur Unterkunft des verantwortlichen Grabenwärters oder Grabensteigers. Das Gebäude diente zudem auch als Materiallager und wurde erst im 20. Jahrhundert zu einer heute sehr beliebten Gaststätte mit traditionellen Harzer Speisen ausgebaut. Nicht nur die köstlichen Wildgerichte sind bei den hungrigen Gästen und Wanderern überaus beliebt. Neben weiteren herzhaften warmen Speisen stehen auch die „Rehberger Schneebälle“ – ein Windbeutel mit Sahne, Vanilleeis oder hausgemachter Grütze – bei Besuchern hoch im Kurs.

Das Rehberger Grabenhaus mit Tierfütterungen im Winter

In den Wintermonaten bietet das Rehberger Grabenhaus ein ganz besonderes Highlight an. Während die Gäste in der warmen Gaststätte sitzen, werden täglich ab 16:30 Uhr die Tiere direkt vor der Krippe des Hauses gefüttert. Gäste des Traditionsgasthauses können in aller Ruhe durch die Fenster hindurch die Wildtiere beobachten, die an der Futterkrippe stehen und sich stärken. Während der Wildtierfütterung ist der Zugangsweg zum Rehberger Grabenhaus gesperrt, damit die scheuen Hirsche und anderen Wildtiere nicht gestört werden. Die Nachfrage ist groß, so dass es sinnvoll ist, zuvor einen Platz im Rehberger Grabenhaus zu reservieren.

Sonstige Aktivitäten rund um den Rehberger Graben

In einem angrenzenden Gebäude des Grabenhauses befindet sich ein kleines Heimatmuseum, das über die Harzer Bergwerksgeschichte informiert. Werkzeuge, maßstabgetreue Miniaturmodelle, Schau- und Infotafeln zeugen vom täglichen Leben sowie die Arbeit der Bergleute zur Zeit der Oberharzer Wasserwirtschaft. Zudem können Besucher das Rehberger Grabenhausdiplom ablegen und zeigen, dass sie Kenner der Harzer Wasserkunst sind. Zudem findet sich am Rehberger Grabenhaus ein Stützpunkt der Harzer Wandernadel. Wanderer können vor Ort nicht nur Stempelhefte erwerben, sondern auch mit einem weiteren Stempel komplettieren. Direkt vor dem Gebäude befindet sich eine der grünen Stempelstellen (Nr. 155).

Anschrift Rehberger Grabenhaus

37444 Sankt Andreasberg
Tel.: 05582 – 789
Mail: rehberger.grabenhaus(at)gmx.de
Web: www.rehberger-grabenhaus.de

Öffnungszeiten Rehberger Grabenhaus

Das Rehberger Grabenhaus hat im Sommer – mit Ausnahme montags – durchgehend von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Im Winter ist die Waldbaude von 9:00 bis 16.30 Uhr geöffnet; im Anschluss daran, also ab 16.30 Uhr, ist nur noch für Gäste der Wildfütterung. Montag ist generell Ruhetag, doch können an Feiertagen abweichende Öffnungszeiten gelten. Daher ist es ratsam, sich vor Antritt der Wanderung nochmals auf der Webseite des Grabenhauses über die aktuellen Baude-Zeiten zu unterrichten.

Wie komme ich zum Rehberger Grabenhaus?

Das Ausflugslokal ist nur zu Fuß erreichbar. Das Rehberger Grabenhaus liegt etwa zwei Kilometer nördlich von Sankt Andreasberg und ist über die Jordanshöhe gut zu Fuß zu erreichen. Autofahrer stellen ihren Wagen am besten auf dem Parkplatz Dreibrodesteine ab und erreichen nach etwa 20 Gehminuten das Rehberger Grabenhaus über einen gut ausgeschilderten Weg, dies entlang zahlreicher informativer Hinweistafeln zur Geschichte des Rehberger Grabens.

Quelle: Webseite Rehberger Grabenhaus, Tourist-Information, Redaktion
Bild: Redaktion

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on skype
Share on email

– Weiterlesen –

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Knallhart witzig: "Kabarett zum Wegschmeißen"

Knallhart witzig: „Kabarett zum Wegschmeißen“

Kabarett-Veranstaltung am 03.12.2021 in Quedlinburg (derharz) Der Titel täuscht: „Unfreiwillig komisch – Kabarett zum Wegschmeißen“. Das, was die beiden Distel-Kabarettisten Henning Ruwe und Martin Valenkse