Vier neue Bushaltestellen in der Sargstedter Siedlung

Entwicklung der Stadt zur „Fahrradfreundlichen Stadt Halberstadt“ geht weiter

(derharz) Am 22.11.2021 fand der Spatenstich für die erste Baumaßnahme im Zuge des Geh- und Radwegeausbaus von Halberstadt nach Sargstedt statt. Zusätzlich zum Geh- und Radweg werden vier Bushaltestellen barrierefrei um- bzw. neugebaut. Der Harzer Landrat Thomas Balcerowski, der stellv. Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt, Thomas Rimpler, die Geschäftsführerin der Halberstädter Verkehrs-GmbH, Claudia Stein und der Geschäftsführer der Baufirma TSB Harz GmbH, Detlef Rosenbusch, nahmen den ersten Spatenstich im Sargstedter Weg vor.

Dieser markiert die ersten sichtbaren größeren Ergebnisse des Bürgerbegehrens „Bessere Geh- und Radwege in Halberstadt“. Die Firma TSB Harz GmbH aus Halberstadt erhielt nach einer zweiten Ausschreibung den Zuschlag und wurde durch die Stadt mit einem Auftragsvolumen in Höhe von 71.784,25 EUR beauftragt.

Der Antrag auf Förderung beinhaltet vier Haltestellen auf der Ostseite des Sargstedter Weges. Derzeit befinden sind drei Haltestellen auf der Ostseite, die vierte Haltstelle wird aus der Siedlungsstraße verlegt.

Beginnend mit der südlichen Haltestelle (nach der Siedlungsstraße) wird ab dem 22.11.21 abschnitts-weise jede Haltestelle nacheinander barrierefrei ausgebaut. Die Arbeiten dauern bis Mitte Dezember 2021. Die Sanierung des Buswartehauses an der Buswendestelle, einschl. des Gehweges wird im nächsten Jahr, im Zuge der Baumaßnahme „Grundhafter Ausbau des Gehweges (für Radfahrer frei) ersten und zweiten Bauabschnitt im Sargstedter Weg“ realisiert.

Im Jahr 2022 sollen der Bau des Gehweges auf der Ostseite und der Abschnitt zwischen Falkenweg und NW 15 Straße (dritter Bauabschnitt) realisiert werden, einschl. der Haltestelle im dritten Bauabschnitt. Der vierte Bauabschnitt von der NW 15 Straße bis zur NW 10 Straße soll bis September 2023 gebaut werden.

Oberbürgermeister Daniel Szarata: „Obwohl die Stadt Halberstadt sich in der Haushaltskonsolidierung befindet, versuchen wir alles um dem Willen des Bürgerbegehrens „Bessere Geh- und Radwege in Halberstadt“ zu entsprechen. Die Bürger haben mit ihrer Abstimmung einen Schwerpunkt für zukünftige Investitionen gelegt. Wir werden in den nächsten Jahren Schritt für Schritt versuchen, eine gute und sichere Fahrradinfrastruktur aufzubauen. Dank der Förderprogramme des Landes und des Landkreises Harz können wir weiter und mit ganzer Energie die Entwicklung der Stadt zur „Fahrradfreundlichen Stadt Halberstadt“ angehen. Dabei haben wir natürlich nicht nur die Kernstadt im Blick, sondern zusammen mit dem Kreis auch die Verbindungen in die Ortsteile und weiteren Verknüpfungen mit den Fahrradwegen im Harz und Huy.“

Quelle, Bild: Stadt Halberstadt, 23.11.2021

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on skype
Share on email

– Weiterlesen –

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren