Stadt Blankenburg und LIONS Club beleben historischen Mühlenweg

(derharz) Die Stadt Blankenburg (Harz) und der LIONS Club Blankenburg unterschrieben eine gemeinsame Absichtserklärung zur Umsetzung eines historischen Mühlenweges. Dies nach einer Idee des früheren Stadtrates Torsten Stolt. Bürgermeister Heiko Breithaupt und LIONS Club-Präsident Dietmar Heinemann haben im Beisein von Martina Stolt die Vereinbarung an der „Oberen Mühle“ in Blankenburg unterzeichnet.

Im Juli 2019 stellte Torsten Stolt ein „Konzept Mühlenweg Innenstadt Blankenburg“ vor. Vor einigen Jahren gab es in Blankenburg bereits ein Mühlenpfad, vorbei an den historischen Stätten. Dieser sollte auf Wunsch des Initiators neu belebt werden, um den Aufenthalt von Gästen in der Stadt attraktiver zu gestalten. Ziel ist es, die Verweildauer zu erhöhen und damit die Belebung der Innenstadt voran zu treiben. Da einige der historischen Mühlen heute nicht mehr existieren, wird ein symbolisches Mühlenrad in das Straßenpflaster entlang des Mühlenweges eingelassen. Interessierte Besucher werden anhand dieser Symbole vom Stadtkern über die Münzgasse bis zur Obermühle an interessanten ehemaligen Mühlenstandorten vorbeigeführt. In einem Flyer sollten außerdem die Informationen zur Blankenburger Mühlenhistorie dargestellt werden.

Nach dem plötzlichen Tod von Torsten Stolt hat der LIONS Club Blankenburg die Idee aufgegriffen. Unter Mitarbeit der „Freunde der Geschichte Blankenburg“ wurden 13 historische Mühlenstandorte, die durch einen Mühlenweg verbunden werden können, aufgearbeitet. Bereits im Januar begann der Blankenburger Tourismusbetrieb, Informationstafeln an den verbliebenen historischen Mühlen anzubringen. Ergänzend hierzu sollen insgesamt 13 Standorte mit den Trittsteinen gekennzeichnet werden. Diese Idee fand auch im Stadtrat Blankenburg eine breite Zustimmung.

Im Rahmen des Projektes stimmen Stadt und LIONS Club gemeinsam die historischen Mühlenstandorte ab. Durch Eigenmittel und Spenden, die zu einem Teil von den ehemaligen Kommilitonen von Torsten Stolt an der Technischen Universität „Otto von Guericke“ bereitgestellt wurden, ermöglicht der LIONS Club Blankenburg die Umsetzung des Projektes,.

Der städtische Bauhof wird die Ausführung der Arbeiten übernehmen. 13 Granitplatten mit einer Größe von rund 30 mal 30 cm werden an den verschiedenen Standorten in das Straßenpflaster eigelassen. Aufgabe des Bankenburger Tourismusbetriebes wird es sein, den begleitenden Flyer zu erstellen.

Quelle: Stadt Blankenburg, 06.05.2021
Bildquelle: Stadt Blankenburg (Harz)/ Bennet Dörge

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on skype
Share on email

– Weiterlesen –

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Außenansicht Naturresort Schindelbruch

Naturresort Schindelbruch: Das Wellnesshotel im Südharz

Klimaneutral Kraft tanken Exklusives, weitläufiges und naturnahes Vier-Sterne-Superior-Resort im Harz Der Schindelbruch ist ein Juwel im Herzen Mitteldeutschlands. Ein exklusives, weitläufiges, naturnahes Vier-Sterne-Superior-Resort, in dem