Neuerscheinung: Der alte Harz – historische Fotos in 4 Bänden

Den Harz von 1900 bis 1940 in teils unbekannten Fotos erleben

(derharz) In seiner umfangreichen Harzbibliothek sammelte der Autor Bernd Sternal viele alte schwarz-weiß Fotos der Harzregion, die einem hohen künstlerischen Anspruch genügen, jedoch kaum noch jemandem zugänglich sind.

Sie wurden zu einem großen Teil explizit für Bücher und Zeitschriften geschaffen, um diese zu illustrieren. Es war eine Zeit, in der sehr viele Druckerzeugnisse entstanden, die Fotografie jedoch noch in den Kinderschuhen steckte. Heute, mit moderner Digitaltechnik, kann jeder Laie tolle Fotos schießen, vor über hundert Jahren war das Fotografieren allerdings ein Metier für Fachleute. Daher beauftragten die Verlage Fotografen mit der Schaffung von entsprechenden Werken. Waren Fotografien vor den 1920er Jahren noch in der Minderzahl, so setzten sie sich danach zunehmend gegen die Zeichnungen, Grafiken und gemalten Bilder zur Illustration durch. Diese Auftragsfotografien waren ein wichtiger Erwerbszweig für die Fotografen und es war wohl auch eine Modefrage sowie eine der Kosten.

Die von Bernd Sternal nun aufgelegten vier Fotobände decken eine Zeitspanne von etwa 1900 bis 1940 ab. Die Fotos sind somit nicht nur künstlerische Werke, sie sind zudem ein Stück Harzgeschichte, denn sie bilden im Gegensatz zur Malerei und dem Zeichnen ein Stück Lebensrealität ab.

Leider wissen wir von den Fotografen fast nichts. Diese Situation ist wohl darauf zurückzuführen, dass insbesondere bis ca. 1925 ein Fotograf nicht als Künstler angesehen wurde. Da sich jedoch zunehmend die akademische Malerei der Fotografie bediente, fand sie Schritt für Schritt Eingang in die Kunstszene. Heute gibt es die verschiedensten Stilrichtungen und Genres innerhalb der Fotografie und es wird zudem seit etwa 1945 zwischen künstlerischer und angewandter Fotografie unterschieden.

Der Autor ist der Meinung, dass die alten Fotografien, die unsere Harzregion in einem längst vergangenen Licht zeigen, nicht der Vergessenheit anheimfallen dürfen. Daher hat er sie gesammelt und archiviert, desweiteren wurden sie mit moderner Technik bearbeitet, um sie, in entsprechendem Kontext, der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Einzigartige Harz-Ansichten und Motive

Band 1 zeigt Ansichten von Alexisbad/ Mägdesprung, Altenau, Altenbrak, Bad Gandersheim, Bad Grund, Bad Harzburg, Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Bad Suderode, Ballenstedt, dem Bau der Harzhochstraße ab 1936, von Benneckenstein, Blankenburg, Braunlage, dem Brocken und dem Brockengebiet.

Das Buch mit der ISBN 978-3-7543-4504-7 hat 204 Seiten und verfügt über 190 schwarz-weiß Fotos und ein Farbfoto.

Band 2 zeigt Ansichten von Clausthal-Zellerfeld,  Drei Annen Hohne, Drübeck, Elbingerode, Ellrich, Burg Falkenstein, Friedrichsbrunn, Gernrode, Goslar, Hahnenklee-Bockswiese, Halberstadt, Harzgerode, von Harzlandschaften, von Herzberg am Harz, Hohegeiß, Ilfeld & Niedersachswerfen, dem Harztor und Ilsenburg

Das Buch mit der ISBN 978-3-7543-3166-8 hat 204 Seiten und verfügt über 201 schwarz-weiß Fotos und ein Farbfoto.

Band 3 zeigt Ansichten vom Kyffhäuser, von Lautenthal, Mansfeld, Mechthausen, Meisdorf, Neustadt/Harz, Nordhausen, Osterode, Osterwieck, Quedlinburg, Questenberg, Roßla, Rübeland, Sangerhausen, Sankt Andreasberg und Schierke.

Das Buch mit der ISBN 978-3-7543-4652-5 hat 204 Seiten und verfügt über 203 schwarz-weiß Fotos und ein Farbfoto.

Band 4 zeigt Ansichten von Schulenberg, Stiege, Stolberg, Tanne, von Tieren im Harz, von Thale mit dem Bodetal, vom Torfhaus, von Trautenstein, Treseburg, Walkenried, Wernigerode, Wildemann, vom Wandern und Wintersport sowie von weiteren Darstellungen des Harzer Lebens und von Zorge.

Das Buch mit der ISBN 978-3-7543-4863-5 hat 204 Seiten und verfügt über 201 schwarz-weiß Fotos und ein Farbfoto.

Alle vier Bände haben einen Softcover-Einband und sind im Querformat von 21 x 15 cm erschienen. Jeder Band kostet 18,90 EUR und das entsprechende E-Book 8,99 EUR; alle Bücher sind überall im Buchhandel erhältlich oder zu bestellen.  Onlinebestellungen können bei Amazon oder über die Verlagsseite vorgenommen werden.

Quelle und Bilder: Sternal Media, 05.10.2021

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on skype
Share on email

– Weiterlesen –

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Harzklub fordert gemeinsames Handeln bei der Instandsetzung der Wanderwege

Instandsetzung der Harzer-Wanderwege: Gemeinsam Handeln

(derharz) Harzklub-Zweigvereine einer Region arbeiten in Bezirksarbeitsgemeinschaften eng zusammen. Hier werden gemeinsam Pläne geschmiedet, Projekte umgesetzt, Veranstaltungen vorbereitet. Insbesondere dienen die regelmäßigen Zusammenkünfte der gegenseitigen

Der Harz-Tourismus – fit für die Zukunft?

Der Harz-Tourismus – fit für die Zukunft?

Harzer Tourismustag 2021 in St. Andreasberg (derharz) Der jährliche Harzer Tourismustag des Harzer Tourismusverbandes (HTV) hat sich als Branchentreff der Touristiker aus der gesamten Region