Museum Tabakspeicher kehrt zu regulären Öffnungszeiten zurück

Jürgen Rennebach schenkt schon mal Kaffee ein

Das Museum Tabakspeicher und Das Kunsthaus Meyenburg kehren ab sofort wieder zu den regulären Öffnungszeiten

(derharz) Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr, zurück. Das kündigte jetzt der Leiter des Museums Tabakspeicher Jürgen Rennebach an. Er freut sich auf viele Besucher der aktuellen Sonderausstellung „Ganz schön abgebrüht! – Kaffee, das schwarze Gold“. Sie sei noch bis zum 5. September zu sehen und verspreche viel Wissenswertes, Kurioses und auch Neues rund um den Kaffee.

Im Kunsthaus Meyenburg ist noch bis zum 17. Oktober die Ausstellung „Reisebilder-Sehnsuchtsorte“ zu sehen. Präsentiert werden hier 75 Kunstwerke von zahlreichen bekannten Künstlern aus den verschiedensten Stilrichtungen der letzten hundert Jahre, unter anderen von Georges Braque, Paul Cézanne, Marc Chagall, Paul Gauguin, Joan Miró, Max Pechstein oder Pablo Picasso. Lediglich das Museum Flohburg wird noch Mittwoch bis Samstag von 13:0 bis 17:00 Uhr und sonntags 10:00 bis 17:00 Uhr beschränkt geöffnet sein. Doch das tut einem „Streifzug durch die Antike – Exoten und Kuriositäten aus der Münzsammlung der städtischen Museen“, wie die derzeitige Sonderausstellung heißt, keinen Abbruch.

Quelle & Bild: Stadt Norhausen, 09.08.2021

Teile diesen Beitrag:

– Weiterlesen –

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Heide Liebold und Rüdiger Dorff am bunten Bauwagen, der ein beliebter Treffpunkt im Wernigeröder Stadtfeld ist

Spende für das Wernigeröder Bauwagenprojekt

(derharz) Die Wernigeröder Hospitälerstiftung unterstützt entsprechend ihrer mittelalterlichen Tradition soziale Einrichtungen, notleidende Mitmenschen sowie eine Jugendarbeit, die jungen Menschen Lebenshilfe ist und ihnen das Bewusstsein