Klus- und Thekenberge: Nicht für Quad- und Mopedfahrer

Kein Testbereich für Quad- und Mopedfahrer

(derharz) Der Bereich zwischen den Klusbergen und den Thekenbergen hat in den letzten hundert Jahren viele Nutzungen erlebt: Einst Truppenübungsplatz und Flugplatz, befindet sich dort jetzt ein Solarpark und eine steppenartige Landschaft mit Streuobstwiesen, Gebüschen und Trockenrasenflächen.

Durch die extensive Bewirtschaftung in den letzten Jahrzehnten konnte sich dort eine artenreiche Flora und Fauna entwickeln, deren Erhalt und Förderung große Bedeutung haben, da es sich mitunter um sehr seltene und teilweise vom Aussterben bedrohte Vogelarten, Amphibien, Reptilien, Insekten und Pflanzen handelt.

Bei einem Gespräch zwischen Oberbürgermeister Daniel Szarata und einem Halberstädter Naturschützer ging es kürzlich insbesondere um den Schutz der Offenlandschaften südlich von Halberstadt.

Viele Spaziergänger erfreuen sich an dieser naturnahen Landschaft. Leider muss auch zunehmend beobachtet werden, dass Quad- und Mopedfahrer diesen Bereich zum Testen ihrer Fahrzeuge benutzen.

Abseits der Wege werden Tiere aufgescheucht, Nester von Bodenbrütern zerstört oder seltene Pflanzen zerfahren. Da diese Fahrten größtenteils in den Abendstunden und am Wochenende stattfinden, wird die Bevölkerung um Unterstützung gebeten. Bitte melden Sie Ihre Beobachtungen der Polizei.

Quelle: Stadt Halberstadt, 15.11.2021
Bild: pixabay

Teile diesen Beitrag:

– Weiterlesen –

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Heide Liebold und Rüdiger Dorff am bunten Bauwagen, der ein beliebter Treffpunkt im Wernigeröder Stadtfeld ist

Spende für das Wernigeröder Bauwagenprojekt

(derharz) Die Wernigeröder Hospitälerstiftung unterstützt entsprechend ihrer mittelalterlichen Tradition soziale Einrichtungen, notleidende Mitmenschen sowie eine Jugendarbeit, die jungen Menschen Lebenshilfe ist und ihnen das Bewusstsein