Klingendes Welterbe: HarzReiseKonzerte. Besondere Konzerte an besonderen Orten

(derharz) Klingendes Welterbe – HarzReiseKonzerte. Besondere Konzerte an besonderen Orten. So lässt sich die Grundidee des Goslarer Musikfestes zusammenfassen, die vom 10. bis 29. August in achtzehn Veranstaltungen ausgeführt wird.

Klingendes Welterbe – HarzReiseKonzerte
Besondere Konzerte an besonderen Orten – so lässt sich die Grundidee des Goslarer Musikfestes zusammenfassen, die vom 10. bis 29. August in achtzehn Veranstaltungen ausgeführt wird.

„In den Hallen des Bergbaus“

Charakteristisch für die Programmgestaltung ist ein ganzer Tag unter dem Motto „In den Hallen des Bergkönigs“ am Sonntag, 26. August, im Weltkulturerbe Rammelsberg: Vier Veranstaltungen ranken sich um das Thema „Berg und Bergbau“ und werden in Zusammenarbeit mit dem Rammelsberg-Team durchgeführt. Beteiligt sind das Kammerorchester der Kreismusikschule Goslar ebenso wie der Bandoneonist Christian Gerber mit der Sängerin Sabrina Ascacibar und dem Kontrabassisten Gerd Bauder; die Bläsersolisten der Bremer Philharmoniker spielen unter der Leitung von Florian Krumpöck und als Solist wirkt mit dem Cellisten Johannes Krebs der künstlerische Leiter des Musikfestes mit. Der Tag im Rammelsberg gehört zu den großen Veranstaltungen, die im Musikfest unter dem Titel „Klingendes Welterbe“ zusammengefasst sind. Die Goslarer Altstadt mit der berühmten Kaiserpfalz, das Weltkulturerbe Rammelsberg, Museum und Besucherbergwerk, oder die Oberharzer Wasserwirtschaft – Goslar und der Harz bieten großartige Rahmen für große Ereignisse, in denen Geschichte und Geschichten zum Klingen gebracht werden.

Die Geschichten des Musikfestes

Die Gruppe Spark – Die klassische Band ist dabei, das ensemble reflektor aus Hamburg spielt in der Kaiserpfalz und in der Goslarer Altstadt und wirkt in den „Casual Friday Concerts“ ebenso mit wie Annika Hillebrand und Jarek Bartoszek als lokale Künstler. Aber es sind nicht nur die großen Ereignisse, die das Musikfest ausmachen; im Gegenteil, das Festival hat seine Wurzeln im kleineren Rahmen der hoch-kultivierten Kammermusik. Sie wird in den „HarzReiseKonzerten“ gepflegt, in denen jeweils ganz individuelle Geschichten erzählt werden. Und der Harz ist voller Geschichten: Liebevoll ausgestaltete Kirchen verschiedener Epochen, himmlische Höhen und Tiefen der Erde – Verborgene Schätze sind an vielen Orten des Harzes zu entdecken.

Auch die Geschichten des Musikfestes sind bemerkenswert: Das Cello ist 2018 „Instrument des Jahres“ und wird in einem Konzert mit zwei herausragenden Nachwuchscellisten gewürdigt, und auch Johannes Krebs selbst tritt in zwei Konzerten mit seinen festen Ensembles auf die Bühne: Das „Trio Lagom“ mit der Geigerin Lisa Jacobs und der Pianistin Lauma Skride und das „Streichtrio Lirico“ mit Franziska Pietsch (Violine) und Sophia Reuter (Viola) werden von Kritik und Publikum gefeiert, letzteres im Musikfest ergänzt um die Pianistin Beatrice Berrut in einem Konzert im Goslarer Großen Heiligen Kreuz.

Das Gesamt-Programm des Musikfestes ist zu finden im Internet unter www.musikfest-goslar.de. Tickets sind erhältlich an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online über die MusikfestWebsite oder über www.reservix.de.

Parallel zum Festival wird außerdem das große Schulprojekt „Klassik im Klassenzimmer“ durchgeführt, in dem die Künstler Schulen der Region besuchen und das im Goslarer Jahreskalender neben dem Musikfest einen weiteren Höhepunkt bedeutet.

Nähere Informationen erteilt Ihnen gern:
Claudia von Dobschütz
Internationales Musikfest Goslar-Harz
Telefon: 05321 702204
E-Mail: vondobschuetz@musikfest-goslar.de

Harzer Tourismusverband e.V.
Marktstr. 45, 38640 Goslar
Tel. 05321 3404-17, Fax 3404-66
i.kremer@harzinfo.de

Quelle: Pressemitteilung Harzer Tourismusverband vom 21. Juni 2018.
Bildquelle: Harzer Tourismusverband e.V.

Teile diesen Beitrag:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on skype
Share on email

– Weiterlesen –

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Harzklub fordert gemeinsames Handeln bei der Instandsetzung der Wanderwege

Instandsetzung der Harzer-Wanderwege: Gemeinsam Handeln

(derharz) Harzklub-Zweigvereine einer Region arbeiten in Bezirksarbeitsgemeinschaften eng zusammen. Hier werden gemeinsam Pläne geschmiedet, Projekte umgesetzt, Veranstaltungen vorbereitet. Insbesondere dienen die regelmäßigen Zusammenkünfte der gegenseitigen

Der Harz-Tourismus – fit für die Zukunft?

Der Harz-Tourismus – fit für die Zukunft?

Harzer Tourismustag 2021 in St. Andreasberg (derharz) Der jährliche Harzer Tourismustag des Harzer Tourismusverbandes (HTV) hat sich als Branchentreff der Touristiker aus der gesamten Region